Ganztag und Hort

Die Hermann-Allmers-Schule ist seit dem Schuljahr 2013/2014 eine offene Ganztagsschule. Die kostenfreie Nachmittagsbetreuung findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12:45 bis 16:00 Uhr statt. Wir kooperieren mit der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg e.V., die langjährige Erfahrung in der (integrativen) Hortarbeit besitzt. Gemeinsam bieten wir eine Nachmittagsbetreuung an der Grundschule an, die für eine verlässliche und qualifizierte Bildungs- und Erziehungsarbeit steht.

Das Ganztagsangebot wird von Montag bis Donnerstag bis 17:00 Uhr durch ein kostenpflichtiges Hortangebot ergänzt. Am Freitag gibt es nach Unterrichtsschluss die Hortbetreuung ab 12:45 bis 17:00 Uhr. Die ebenfalls kostenpflichtige Betreuung in den Ferien findet in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr statt.

Obst-und-Gemüse_iStock20911149

Die Nachmittagsbetreuung umfasst

  • Gemeinsames Mittagessen in der Mensa des Gymnasiums
  • Lernzeit (Hausaufgabenbeaufsichtigung)
  • Arbeitsgemeinschaften (z.B. Fußball, Theater, Kochen, Handball, Kunst, Schach, Medien…)
  • Freispiel
  • Gruppenrunden mit Obstessen und Spielen
  • Kinderparlament
b

Speisepläne

Verbindliche Anmeldung/Abmeldung

Die Schüler*innen werden durch die Eltern verbindlich für die Ganztagsbetreuung angemeldet. Dies kann einen oder alle Tage der Woche umfassen. Die Anmeldung erfolgt immer für das gesamte Schuljahr am Ende des vorherigen Schuljahres. Abmeldungen von einzelnen Tagen z.B. wegen hinzukommenden regelmäßigen Trainingsterminen oder Arztbesuche bedürfen neben der schriftlichen Information auch der Zustimmung des Ganztagskoordinators als auch der Schulleitung.

Die neuen Erstklässler erhalten das Anmeldeformular für den Ganztag bei der Schuleingangsuntersuchung.

Die Anmeldung für den Hort erhalten Sie in der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt. Neue Erstklässler*innen bekommen die Hortanmeldung ebenfalls bei der Schuleingangsuntersuchung überreicht.

Die Ganztagsgruppen

„Die Mickeys“ ist eine übergreifende Hort –und Ganztagsgruppe aus den ersten und zweiten Klassen. Als Gruppenraum werden die Räumlichkeiten des Schulkindergartens genutzt.

„Die Hobbits“ ist ebenfalls eine übergreifende Hort- und Ganztagsgruppe für Dritt- und Viertklässler*innen. Als Gruppenraum wird ein eigener Hortraum im Trakt des Gymnasiums genutzt.

Bei den „Wilden Hummeln“ und der „Katzengruppe“ handelt es sich um reine Ganztagsgruppen aus den ersten und zweiten Klassen. „Blitz und Donner“ ist die entsprechende Ganztagsgruppe aus den dritten und vierten Klassen. Diese Gruppen nutzen u.a. für die Hausaufgaben die Klassenräume.

Tagesablauf im Ganztag

Der Tagesablauf gibt den Kindern eine Struktur, an welcher sie sich orientieren und lernen können. Damit möglichst viele Kinder das Angebot der Ganztagsschule effektiv nutzen können, wurden die Gruppen und damit auch der Tagesablauf den unterschiedlichen Klassenstufen angepasst. Das bedeutet es gibt Gruppen für die Klassenstufen eins und zwei sowie Gruppen für die Klassenstufen drei und vier.

Tagesablauf Ganztagsgruppen 1 und 2 (Mickys, Wilde Hummeln und Katzen)

12:45 bis 13:05 Uhr — Mittagessen

13:05 bis 13:50 Uhr — Hausaufgabenzeit

13:50 bis 15:00 Uhr — Freispiel, inklusive Kinderparlament und Obstessen

15:00 bis 16:00 Uhr — Arbeitsgemeinschaften

16:00 bis 17:00 Uhr — Hortbetreuung Mickys

Tagesablauf Ganztagsgruppen 3 und 4 (Hobbits und Blitz & Donner)

12:45 bis 13:05 Uhr — Hausaufgabenzeit

13:30 bis 14:00 Uhr — Mittagessen

14:00 bis 15:00 Uhr — Arbeitsgemeinschaften

15:00 bis 16:00 Uhr — Freispiel, inklusive Kinderparlament und Obstessen

16:00 bis 17:00 Uhr — Hortbetreuung Hobbits

Mittagessen

Das Mittagessen wird von der Landküche Stenum bezogen, die als zuverlässiger Partner den Kindern täglich ein abwechslungsreiches Mittagessen bietet.

Die Bestellung der Gerichte erfolgt gemeinsam mit dem Ganztagskoordinator und den jeweiligen Gruppensprecher*innen der Ganztagsgruppen. Damit haben die Kinder ein Mitspracherecht bei der Auswahl des Mittagessen.

b
Speisepläne

Lernzeit (Bearbeitung der Hausaufgaben)

Für die Dauer der Bearbeitung der Hausaufgaben teilen sich die Gruppen jeweils zur Hälfte auf. So kann jede Gruppe in einer angenehmen Anzahl von zehn Kindern ihre Hausaufgaben in einer möglichst ruhigen Lernatmosphäre erledigen. Die Kinder werden dabei von Fachkräften der Lebenshilfe sowie einer Lehrkraft oder einer pädagogischen Mitarbeiterin betreut.

Um eine Rückmeldung über das Arbeitsverhalten der Kinder während der Lernzeit zu geben, wird ein Stempelsystem eingesetzt. Diese Rückmeldung befindet sich immer im Hausaufgabenheft oder direkt auf den Arbeitsblättern bzw. in den Arbeitsheften.

Bei der Lernzeit handelt es sich nicht um eine Form der Nachhilfe oder der Hausaufgabenkontrolle. Die Schüler*innen sollen die Aufgaben selbstständig bearbeiten. Eine Kontrolle erfolgt verlässlich durch die Lehrkräfte im Rahmen des Unterrichts. Die letztendliche Verantwortung, für die Erledigung der Hausaufgaben und die Vorbereitung auf Klassenarbeiten, liegt bei den Eltern.

Die Smileys haben folgende Bedeutung

  • Smiley mit der Krone: Ihr Kind hat konzentriert gearbeitet und alle Hausaufgaben erledigt
  • Lachender Smiley: Ihr Kind hat konzentriert gearbeitet, aber nicht alle Hausaufgaben erledigt
  • Smiley mit dem Strichmund: Ihr Kind hat überwiegend konzentriert gearbeitet, aber nicht alle Hausaufgaben erledigt
  • Trauriger Smiley: Ihr Kind hat nicht konzentriert gearbeitet und nicht alle Hausaufgaben erledigt
haus_iStock-856679760

Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaften (AGs), finden in der Ganztagsschule im Zeitrahmen von einer Stunde statt. Die Kinder dürfen am Anfang des Jahres Wünsche abgeben, welche AGs stattfinden sollen und es wird möglichst probiert, einige Ideen und Wünsche der Kinder umzusetzen. Ebenfalls dürfen die Kinder die AGs eigenständig und rein nach ihren Interessen auswählen ohne andere Einflüsse.

Die Arbeitsgemeinschaften erstrecken sich über ein weites Spektrum an wechselnden Angeboten. So gibt es im Bereich der Ernährung z.B. die AG „Chefkoch“ und „Vitaminparty“. Im sportlichen Bereich gibt es die klassischen AGs wie Fußball, Handball, Schach oder Tanzen. Es werden auch neue Dinge im Sport wie Ball-Bounce oder Spikeball ausprobiert. Im medialen Bereich gibt es die Computer- und iPad-AG, in denen spielerisch der sichere Umgang mit digitalen Medien nahegebracht werden soll. Zudem gibt es weitere kreative AGs wie die Kunst-, Experimente-, Entdecker- oder Bau-AG.

Die Arbeitsgemeinschaften werden gemeinsam von den Fachkräften der Lebenshilfe, den Lehrer*innen und den pädagogischen Mitarbeiterinnen geleitet. Zusätzlich kooperiert die Hermann-Allmers-Schule mit der Jugendkunstschule Delmenhorst sowie dem VSK Bungerhof.

Freispiel

Im Rahmen der Freispielphasen haben die Schüler*innen die Möglichkeit zur freien Entfaltung. Hier gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten zwischen Anspannung und Entspannung in den Klassenräumen oder auf den Schulhöfen. Selbstverständlich werden die Schüler*innen in dieser Phase betreut und beaufsichtigt.  

Chalks

Hort

Der Hort ist angegliedert an den kostenlosen Ganztagsbereich der Hermann-Allmers-Schule. Der Hort ist kostenpflichtig und beinhaltet die zusätzliche Betreuung im Anschluss an den Ganztag, den Freitag und alle schulfreien Tage (ausgenommen Feiertage).

In den Hortzeiten wird viel Wert auf ein sozialansprechendes und abwechslungsreiches Programm gelegt. An den Freitagen wird zumeist ein Ausflug in die Grafttherme angeboten, zu denen sich die Kinder aus dem Hort anmelden können. Falls das Angebot nicht in Anspruch genommen werden kann oder die Plätze belegt sind, finden unterschiedliche gruppenübergreifende Aktivitäten statt, die die Schüler*innen eigenständig auswählen können.

In den Ferien finden oftmals verschiedene Ausflüge statt. Diese Ausflüge reichen von der Besichtigung des Weserstadions, über den Besuch des Universums in Bremen bis hin zu sportlichen Aktivitäten in der Graftherme. Außerdem werden mit den Schüler*innen verschiedenste Themen im Rahmen kleiner Projekte erarbeitet. So wurde im Rahmen des Projekts „Natur“ der Schulgarten der Schule „unter die Lupe genommen“ und z.T. umgestaltet. Im Rahmen dieses Projekts fand auch ein Ausflug zu einem Imker statt.

Die Zeiten im Hort

16:00 bis 17:00 Uhr — Montag bis Donnerstag

12:45 bis 17:00 Uhr — Freitags

08:00 bis 17:00 Uhr — Schulfreie Tage

(ausgenommen Feiertage)

Abholung

Die Abholung nach der Ganztagsschule oder dem Hort erfolgt immer am Ausgang Schollendamm beim Schulkindergarten.